Werbung:

PlayStation 5: Mega interessant! Entwickler veröffentlicht kryptische Grafik und nennt damit wohl die Power der PlayStation 5 Konsole! So stark wird sie wohl werden!

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Wie ihr wisst ist die PlayStation 5 angekündigt und Dev Kits der Konsole befinden sich bereits seit Monaten bei Entwicklern. Vor einigen Wochen folgte die Nachricht das Entwickler mittlerweile die finalen Dev Kits erhalten haben. Dev Kits die in der Leistung entsprechend die finale PlayStation 5 Konsole wiederspiegeln. Im Umkehrschluss lässt sich feststellen, dass die Leistungsdaten der PlayStation 5 bereits einigen Entwicklern zugänglich sind.

Hier kommt das berühmte NeoGAF Forum ins Spiel. Solltet ihr dieses englischsprachige Forum nicht kennen – hier diskutiert man über Videospiele und Hardware. NeoGAF hat dabei ein Insiderprogramm, bei dem NeoGAF intern überprüft, ob eine Person tiefere Verwurzlungen in die Szene hat. Und so kommt es immer wieder vor, dass zuverlässige Daten über das NeoGAF Forum geleaked werden.

Ein Account – der als Brancheinsinder seitens NeoGAF bestätigt wurde und ein Entwickler in der Szenen zu sein scheint, hat nun eine „Mysteriöse“ Grafik veröffentlicht. Dabei geht es um Mark Cerny und es gibt anscheinend eine kryptische Nachricht. Dutzende Forenuser haben geräselt, was diese Nachricht bedeuten könnte. Und anscheinend konnte man den Text nun entschlüsseln.
Auf der Grafik steht geschrieben, dass die PlayStation 5 GPU wohl eine Anzahl von 52 CU’s (Compute Units) und 1743 MHz mitbringen wird. Daraus lässt sich ableiten, dass die GPU wohl einen Taktwert von 11,6 Terafrlops besitzen wird. Darüber hinaus soll sie 16 GB DDR6 Ram und 512 GB Bandbreite mitbringen.

Schafft es Sony darüber hinaus noch eine vernünftige Kühlung in die Konsole zu verbauen, soll Übertatungspotential von 100 bis 150 MHz drin sein. Damit wären 12,2 bis 12,6 Terafrlops realistisch.

Seitens Sony gibt es natürlich darüber keine Bestätigung. Es bleibt darüber hinaus fraglich, ob ein Release der PlayStation 5 in diesem Jahr überhaupt realisiert werden kann. Durch die Corona Krise steigen preise von Komponenten und damit der Herstellungspreis der PlayStation 5. Gut möglich dass sich sowohl Sony als auch Microsoft daher entschieden, den Release zu verschieben.

Quelle