Werbung:

Das sind keine guten Nachrichten für BioShock Fans… Hoffentlicht bringt ihr weitere Geduld mit.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Mit BioShock hat Publsiher Take Two unter der Markre 2K Games eine wirklich grandiose Videospielreihe erschaffen, die sich über Jahre zahlreiche Fans erobern konnte. Leider ist mit Kevn Levine der Schöpfer dieser Grandiosen Reihe ausgeschieden und die Marke wurde mehr oder weniger eingestellt.

Immer wieder dringen jedoch Gerüchte nach außen, dass 2K Games versucht Studios mit ehemaligen Entwicklern aufzubauen, die an entsprechenden Umsetzungen arbeiten. Ein Studio unter der Leitung von Kelley Gilmore soll eine komplett neue „BioShock Erfahrung“ erschaffen.

Wer nun allerdings erhofft hat, dass die Entwicklung schon weit vorangeschritten und die Ankündigung nur noch eine Formsache sei, der dürfte sich nun ordentlich getäuscht haben. So lässt sich aus einem Finanzberichtg von Mutterkonzern Take Two entnehmen, dass man selbst davon ausgeht, dass ein neues BioShock noch „Jahre entfernt sei“. Mit anderen Worten, eine schnelle Veröffentlichung ist nicht. Außerdem bleibt abzuwarten, ob das neue Team auch entsprechend Qualitative Arbeit abliefert, dass Take Two die Veröffentlichung frei gibt. Es wäre nicht das erste Mal das Meldungen von Insidern auftauchen, dass Versuche die Marke wiederzubeleben, als gescheitert erklärt wurden.

BioShock nahm seinen Anfang im Jahr 2007. Der letzte Titel der Reihe erschien mit BioShock Infinite im Jahr 2013. Für die aktuelle Konsolengeneration erschien nochmal eine Collection mit angepassten Spielen – The BioShock Collection. Diese kann für PC, Xbox One und PS4 erworben werden. Außerdem gibt es Gerüchte um eine Switch Portierung.