Forza Motorsport 7 im Test.

Forza Motorsport 7 im Test.

Wir haben von Microsoft Forza Motorsport 7 erhalten. Leider waren wir ziemlich spät an der Reihe, da es wohl mit dem Versand einige Probleme gab. Daher sind wir auch recht spät mit dem Test online. Besser später als nie klären wir daher wie wir Forza Motorsport 7 finden.

Was ist neu?
Forza Motorsport 7 ist als Racer ähnlich wie Sportitel ala Fifa natürlich reichlich beschränkt, was das Neuerfinden des Genres angeht. Und da es mittlerweile eine Menge Konkurrenz gibt, ist der Druck auf die Entwickler noch größer, möglichst viel und möglichst einzigartige Inhalte zu bieten. Forza Motorsport versucht diese Schlacht zu gewinnen, indem man dem Spieler über 700 verschiedene Fahrzeuge bietet, die man allerdings erst nach und nach freischalten muss. Genau das motiviert auch immer wieder auf die Strecken zu gehen, denn der Weg zum nächsten Auto muss verdient sein.

Wo wir bei den Autos wirklich staunen, sind wir bei den Strecken allerdings etwas enttäuscht. Man bietet nur etwas über 30 Strecken. Wirklich neu ist davon aber nur die Strecke Dubai. Alle anderen Zugänge gegenüber Forza Motorsport 6 stammen aus älteren Forza Titeln und sind nicht wirklich neu. Schade!

Auch neu ist, dass PC Spieler erstmals einen echten Forza Motorsport Titel erhalten. Falls ihr nun denkt – gab doch Horizon 3 – das ist kein Forza Motorsport! Beide Serien haben andere Ansprüche und erscheinen auf Xbox alle 2 Jahre im Wechsel. Horizon hat den Anspruch einfach nur Spaß zu machen und eine offene Welt mit wenig Realismus zu bieten. Motorsport geht mehr in Richtung Simulation und bietet nur gradlinige Strecken und keine offene Welt.

Wieder dabei
Forza Motorsport 6 war schon ein sehr gutes Rennspiel. Entsprechend hat man einige der Neuerungen übernommen. Da wären beispielsweise die Credits und Erfahrungspunkte die unser Konto mit jedem abgeschlossenen Spiel erhöhen. Gewinnen müssen wir nicht zwingend, denn eine Belohnung gibt es immer. Jedoch motiviert das Spiel besonders gut zu fahren, denn Gewinner erhalten mehr und noch höher könnt ihr die Credit Vergabe steigern, wenn ihr diverse Mod’s aktiviert, die dann für zusätzliche Herausforderungen auf der Strecke sorgen. Beispielweise müssen wir Linientreu fahren oder gekonnt nach Vorgabe überholen. Schaffen wir dies, gibt es 20% und mehr zusätzlich an Credits. Mods müssen aber erst gekauft werden, weshalb vorab erstmals Credits investiert werden können. Darüber hinaus ist das System eng mit Lootboxen verstrickt, zu denen eine Echtgeldwährung eingeführt werden soll.

Meister auf der Strecke
Blenden wir das aber mal aus, ist Forza Motorsport 7 wirklich der Meister auf der Strecke. Kein anderes mir bekanntes Racingspiel schafft es in dieser Form Simulation Einsteigerfreundlich zu gestalten. Zwar mögen absolute Simulanten gegen Ende noch nörgeln, da dann doch ein paar Dinge wie Beispielsweise Qualifying vor Rennen fehlen. Aber unterm Strich bietet euch Forza Motorsport 7 ein wirklich motivierendes Racingspiel, dass sich sowohl für Einsteiger, als Profis eignet, Autos unterschiedlichster art bietet (z.b. LKW‘s) und perfekt sowohl mit Controller, als auch mit Lenkrad gesteuert werden kann.

Schon gelesen?  Xbox Live Black Friday Sale mit dutzenden richtig guten Angeboten ist gestartet! Hier die Spiele, Preise und Links zu den Angeboten!

Gelungene KI
Und dann wäre da ja noch die KI die durchaus einen guten Job macht und authentisch spielt. Denn die KI fährt nicht nur perfekt, erlaubt sich mal Fehler, fährt aber so stark, dass wir durchaus dran bleiben müssen um einen der vorderen Plätze zu erreichen. Schlafen wir, dann sind die vorderen Ränge schneller über den Berg, als wir schauen können.

Darüber hinaus wurde wieder die Drivatar Technology eingebaut. Diese trackt eure Fahrstil, versucht anhand von Algorhytmen zu erkennen, wie ihr euch in diversen Situationen verhaltet und versucht euren Fahrstil im Spiel nachzubilden. Ob es wirklich klappt kann man kaum testen, allerdings ist die Idee ganz nett dass man ständig gegen seine Freundesliste antritt.

Und noch mehr…
Und da wäre noch viel mehr, was ich hier noch nicht aufgezählt habe. Beispielsweise die dynamischen Systeme, die Tageszeit und Wetter auf den Strecken völlig unterschiedlich gestalten und plötzlich für weitere Herausforderungen sorgen können, indem schlechtes Wetter aufzieht oder sich die Sichtverhältnisse während des Rennens verschlechtern.

Außerdem die Play Anywhere Funktion die Digitalkäufern gewährt, das Spiel sowohl auf PC, als auch auf Xbox One gleichzeitig zu spielen, Spielstände zu teilen und das Spiel sogar mit einer Person zu sharen.

Optik
Grafisch sieht Forza Motorsport auf der originalen Xbox in Ordnung aus. Der große Sprung kommt erst wenn die Xbox one X veröffentlicht wurde. Eine Vorführversion konnte ich auf der Gamescom sehen. Auf dem PC könnt ihr solch Grafik jetzt schon erleben, allerdings liegt uns nur die CD Version von Forza vor, damit fallen wir komplett raus.

Verglichen mit Forza Horizon jedoch sieht die Optik schon fast „langweilig“ aus. Eigentlich ein unfairer vergleich, da die südländische offene Welt den Strecken aus Forza Motorsport in vielen Fällen weit überlegen ist. Objektiv betrachtet haben viele der Strecken aus Forza Motorsport 7 jedoch wirklich viele Details zu bieten, so dass die Optik durchaus als aus gelungen benannt werden kann.

Vollkommen überzeugt haben uns Sound und Animationen der Autos.

Fazit: Forza Motorsport 7 gefällt uns als Racer von den diesjährigen Veröffentlichungen bislang am besten. Spielen konnten wir Project Cars und in Teilen bereits Gran Turismo Sport. Allerdings erscheint dort erst die Tage der Test.

Forza Motorsport 7 hat aber leider auch ein paar negative Entwicklungen, was beispielsweise die Echtgeldinvestionen angeht. Lootboxen sind zwar nett, aber es geht die Sorge um, dass das Ganze ein Pay to Progress werden könnte. Bei 700 Autos und den vielen Mods werdet ihr euch nämlich viele Credits erspielen müssen.

Kaufempfehlung: Ja! Ein wirklich gelungener Racer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.