Abwärtskompatibilität ein ungenutztes Feature? Phil Spencer stemmt sich dagegen und behauptet Gegenteiliges.

PS4 Pro kaufen: http://amzn.to/2hsLAFB | Xbox One S kaufen: http://amzn.to/2hcq3Vu | Nintendo Switch kaufen: http://amzn.to/2hkTioU

Abwärtskompatibilität ein ungenutztes Feature? Phil Spencer stemmt sich dagegen und behauptet Gegenteiliges.

Die Abwärtskompatibilität der Xbox One ist ohne Frage eins der besonderen Features der Xbox One gegenüber der Konkurrenz. Immerhin ist es die einzige Plattformen die alte Spiele ohne zusätzliche Hardware und kosten abspielen kann und damit auch ein wenig Kultur bewahrt. Konkurrenten behaupten jedoch gerne, dass die Abwärtskompatibilität die Spieler nicht interessieren würde. Tatsächlich würde nur ein kleiner Teil alte Spiele nochmals spielen.

Dagegen stemmt sich Spencer erneut. Im Rahmen der Brazil Game Show hat er sich klar dagegen positioniert und geäußert, dass es nicht stimmt, dass die abwärtskompatiblen Spiele von kaum jemanden gespielt werden würden.

Schon gelesen?  Dragon Ball Fighter Z: Majin Buu und Cell in Charakter-Trailern vorgestellt.

Zwar liegen Microsoft nur begrenz Daten vor da die meisten Daten bei den Anbietern der Spiele selbst liegen, wie oft diese Spiele gespielt werden, allerdings sei ein deutliches zeichen gewesen, das Black Ops 2 mit dem Release in der Abwärtskompatibilität der Xbox One wieder in den Top 10 der NPD Charts landete.

Es sei also viel mehr die Sache Spiele Lauffähig zu gestalten, die Spiele spielen wollen, dann ist es auch egal ob Sie neu oder eben älter sind.

Microsoft ist jedenfalls von dem Konzept überzeugt und wird auf lange Zeit an diesem Konzept festhalten und weiter Spiele in die Abwärtskompatibilität aufnehmen. Noch in diesem Jahr soll in dieser Hinsicht der nächste Schritt eingeleitet werden und originale Xbox Spiele in das Programm aufgenommen werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.