Resident Evil Revelations im Kurztest.

Resident Evil Revelations im Kurztest.

Capcom hat Resident Evil: Revelations nun auch für PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht. Neue Inhalte solltet ihr jedoch nicht erwarten, sondern ein Port des bisherigen Spiels das entsprechende auf die Vorzüge der aktuellsten Konsolen angepasst ist.

Darum geht es
Um den Inhalt nicht nochmals erkären zu müssen beziehen wir uns hier auf unseren Test der damaligen PS3 Version.


Es geht diesmal auf die See, genauer gesagt auf die Zenobia. Ein Schiff das verschwunden ist und von uns ausgekundschaftet werden soll. Klar, da geht es nicht mit rechten Dingen zu. Denn schnell stellen sich uns düstere Wesen in den Weg. Wer hier die Rückkehr der beliebten Zombies vermutet liegt falsch, stattdessen serviert man uns eine Art von Seeungeheuern, die entfernt mit den Necros aus Dead Space zu vergleichen sind. Klar, es gibt auch hier Variantionen. Am meisten kommen die bei Bossen zur Geltung, die wunderbar designt sind!

Spielerisch hat Resident Evil Revelations und schon damals gut gefallen, da es im Gegensatz zur Hauptserie den Survival-Horror wieder deutlich mehr in den Fokus gesetzt hat. Auch heute ist Resident Evil Revelations für dieses Genre noch ein ziemlich gutes Spiel.
[/b]Technisch schöner[/b]
All das erlebt ihr eben in einer entsprechend gepimpten Version. Dabei hat Capcom diverse HD-Texturen designt, die alles etwas detaillierter aussehen lassen. Vor allem die Charaktere profitieren davon und sehen nun deutlich realisitischer aus. Die Umgebung hingegen leidet weiterhin unter verwaschenen Texturen, ziemlich triester Darstellung und wenig Licht.

Und noch mehr
Neben dem bewährten alten Konzept und den besseren Texturen dürfen sich Spieler aber auch noch über eine neue Raubzug-Stage: „Geisterschiff: Chaos“, sowie alle bisherigen DLC Objekte freuen, die im Paket gleich enthalten sind.

Darüber hinaus darf man sich über eine angepasste Steuerungsbelegung freuen, sowie eine neue Benutzeroberfläche.

Fazit: Unterm Strich gesagt erhaltet ihr mit Resident Evil Revelations auf PlayStation 4 und Xbox One ein altes Spiel in etwas modernisierter Grafik, einer auf heutige Verhältnisse angepasste Steuerung und sämtliche Inhalte, die in irgendeiner Form mal zu Revelations angeboten wurden. Daher sollten alle zugreifen, die Resident Evil Revelations bislang noch nicht kennen oder das Spiel damals so gut fanden, dass man es in „einen Tick hübscher“ nochmal durchspielen möchte.

Kaufempfehlung: Ja – Survival Fans sollten zugreifen, erst recht wenn Sie das Spiel noch nicht auf den früheren Plattformen gespielt haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.