Die Sims 4 Kleinkind-Accessoires im Test.

Die Sims 4 Kleinkind-Accessoires im Test.

Wir haben von Electronic Arts die Möglichkeit erhalten uns das neuste Accessoires-Pack zu die Sims 4 anzuschauen. Das hört dieses Mal auf den namen Die Sims 4 Kleinkind-Accessoires und bringt wie ihr sicherlich erahnen könnt, ein paar neue Objekte für Kleinkinder mit sich. Lohnt sich die Anschaffung? Das klären wir in unserem kleinen Test.

Neues wie gewohnt
So viel vorab – Überraschungen dürft ihr euch in Die Sims 4 Kleinkind-Accessoires nicht erwarten, denn wie immer geht Electronic Arts Accessoires Pack sehr routiniert an. Soll bedeuten, dass ihr euch auf 6 neue Frisuren, etwa 30 neue Outfits undetwa 24 neue Objekte für den Baumodus freuen dürft. Vor allem die Objekte für den Baumodus sind dabei interessant, da man sich hier auf Objekte freuen darf die mit dem Basisspiel noch nicht so gut abgedeckt sind. Bedeutet, dass ihr viele Plastikmöbel für euren Außenbereich, alias euren Garten erhaltet. Allerdings gibt es ein paar Ausnahmen, denn wenige der neuen Items sind eher für den Innenbereich geeignet. Darunter neue Teppiche.

Neue Gerätschaften für die Sims
Natürlich gibt es auch wieder neue Gerätschaften für die Sims, mit denen die Sims besonders intensiv agieren können. Da wäre Beispielsweise ein Bällebad, das ihr im Außenbereich aufbauen könnt und anschließend euren Kleinkindern ein buntes Plätzchen zum Tummeln zur Verfügung stellt. Besonders aufwendig wurde das Bällebad jedoch nicht designt. Es wirkt sogar etwas komisch, dass die Oberfläche eine glatte Textur ist, aus der sprunghaft ab und zu Bälle auftauchen. Viele Interaktionsmöglichkeiten gibt es hingegen nicht.

Schon gelesen?  Xbox Live Black Friday Sale mit dutzenden richtig guten Angeboten ist gestartet! Hier die Spiele, Preise und Links zu den Angeboten!

Neu ist ebenfalls die Rutsche. Sonderlich viele Interaktionsmöglichkeiten gibt es zwar auch hier nicht, allerdings können sich ängstliche Kinder von erwachsenen Sims helfen lassen, was immerhin mit ein paar schönen Animationen bildlich dargestellt wird.

Zu guter Letzt wäre da noch das Klettergerüst, dass aus zusammenhängenden Röhren besteht und eigentlich nur schwierig an ein Klettergerüst erinnert. Vermutlich war es mit dem Röhrensystem für die Entwickler am einfachsten, da man so nicht sonderlich viele Kletteranimationen benötigt. Kinder können in den Röhren mit der nötigen Fantasie Pirat oder Austronaut spielen. Das Klettergerüst erhält dann einige Objekte, die der Fantasie der Kinds entstammen und von erwachsenem Sims nicht gesehen werden können. Ein netter Detail.

Um euren Spielpatz einzuweihen könnt ihr ein Kleinkind-Spieltreffen organisieren, was als neues Gesellschaftliches Ereignis bereit steht.

Fazit: Das neue Accessoires-Pack liefert mal wieder was ein Sims Spieler erwartet. Für ein paar Euro gibt es eine Menge neuer Objekte und ein paar neue Gerätschaften, die ein paar neue Interaktionen verwirklichen. Große Schritte dürft ihr aber auch mit diesem Accessoires Pack erneut nicht erwarten.

Kaufempfehlung: Ja – Sims Fans können zugreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.