Criminal Girls: Invite Only im PSVita Test

2015-02-03-204043[1]

Nippon Spiele schwappen immer öfter auch auf den deutschen Markt. Zwar müssen sich deutsche Spieler oft mit englischen Untertiteln zufrieden geben, dennoch gibt es so einige Spiele, die durchaus interessant sind. Criminal Girls: Invite Only ist ein solches Beispiel, dass mit interessanten Ansätzen daher kommt. Allerdings hat das Spiel schon jetzt heftige Diskussionen über Geschmack ausgelöst. Weshalb erfahrt ihr im Test.

02-criminal-girls-invitation-6[1]

Worum geht es?
Criminal Girls: Invite Only mag als Name unpassend gewählt sein. Denn wo der Titel zwar über böse Mädchen spricht, denkt man doch schnell eher an die Richtung von Kriminalität. Tatsächlich meint das Spiel damit allerdings deutlich animalerischere Formen von Böse. In Form von 7 jungen Mädchen, die bestens übliche japanische Klischees, von Schüchtern bis Frech, abdecken, machen wir uns auf den schwierigen Weg, diese von dem richtigen Weg zu überzeugen. Doch sie wehren sich und möchte von uns als Spieler unterworfen werden.

Damit das wiederum klappt müssen wir ihnen ihre schlechten Gedanken austreiben. Dies passiert löblicherweise unter Einsatz der Touchpads. Nicht ganz so löblich erscheint vielen allerdings der Ansatz, dass damit junge Damen ausgepeitscht werden, um ihnen den Willen zu brechen. Viele sprechen von einem Frauenfeindlichen Bild, dass unsere Gesellschaft nicht braucht.

Criminal-Girls-Invite-Only_2014_11-25-14_003[1]

Nicht nötig
Dabei hätte der Titel das garnicht nötig. Denn die Handlung und die Mechanik sind durchaus ordentlich durchdacht. So muss man als Gefängniswerter, eine Gruppe von weiblichen Sünderinnen helfen, die Höllenkreise zu durchqueren. Haben wir sie für ihre Sünden bestraft, führt uns das Spiel durch weit verwinkelte Dungeons. Stets gelangen wir dabei in zufällig Kämpfe, kämpfen sogar gegen Bosse. Entwickeln Charaktere, rüsten diese besser aus und lernen neue Attacken.

Schon gelesen?  Xbox Live Black Friday Sale mit dutzenden richtig guten Angeboten ist gestartet! Hier die Spiele, Preise und Links zu den Angeboten!

criminal-girls-invitation-new-charas[1]

Technik
Technisch begrenzt sich der Titel auf ein absolutes Minimum. Kämpfe laufen über so genannte Sprites ab. Soll bedeuten, dass man Animationen größtenteils aussen vor lässt. Nur angriffe habe leichte „Effekt-Animationen“. Erinnert ein wenig an alte Pokemon Titel.

Dafür hat man sich aber enorm viel Mühe mit den gezeichneten Anime-Figuren gemacht. Diese wirken alle sehr hochwertig und werten die Qualität der Spiels unheimlich auf. Die Soundkulisse hinter dem Spiel ist typisch für ein Nippon Spiel und wird Fans sicherlich gefallen.

Fazit: Criminal Girls: Invite Only ist leichte Rollenspiel Kost, die auf einem Handheld wie der PlayStation Vita eigentlich perfekte aufgehoben ist. Die aktuelle Diskussion dürfte dem Spiel nur zu gute kommen. Denn auch schlechte Publicity sorgt immerhin für Interesse.

[+] Solides Rollenspiel-System
[+] Spannende Kämpfe
[+] Vita-Funktionen für Steuerung genutzt
[-] Vielen vermutlich zu Frauenfeindlich
[-] Technisch sehr einfach dargestellt

Wertung: 6/10


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.