Werbung:

PlayStation 5 und Xbox Series X: Das Ende der Ladebildschirme? Das sagen Entwickler zur Praxis.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Die PlayStation 5 und die Xbox Series X sind angekündigt und Dev Kits befinden sich schon lange im Umlauf damit die Entwickler zum Launch der beiden Konsolen am Ende des Jahres auch entsprechende Software liefern können.

Auch die Mannen von TeamKill Media setzen sich derzeit mit den Next-Gen Konsolen auseinander und entwickeln ihren Horror-Titel Quantum Error für die Next-Gen Konsolen. Schon mit einfachen mitteln sagt TeamKill Media lässt sich dank der schnellen Verarbeitung der Next-Gen Konsolen nahezu komplett auf Ladebildschirme verzichten. Dabei müsste man nicht einmal mehr Tricks anwenden um Ladezeiten zu „kaschieren“.

In der aktuellen Generation PlayStation 4 und Xbox One nutzt man oft zwischensequenzen um Ladevorgänge einzuleiten. Auf diesem Wege fallen ladebildschirme kaum ins gewicht und oft gibt es nur Ladebildschirme am Anfang eines Spiels.

Bei der PlayStation 5 und Xbox Series X sind so schnelle Festplatten und Arbeitsspeicher integriert, das es nahezu direkt möglich ist, Daten in den Speicher zu laden und diese im Spiel zu verwenden. Schon lange berichten Entwickler über die weitgehenden Möglichkeiten die sich damit eröffnen um Spiele abwechslungsreicher zu gestalten.

Quelle