Werbung:

Hoch angesehene Wirtschaftszeitung hat den Preis der PlayStation 5 berechnet. So teuer wird sie sein! Weltweit Simultaner Launch Entscheidend für diesjährigen Launch?

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Sony verfolgt derzeit den Plan die PlayStation 5 am Ende des Jahres zu veröffentlichen. Ein Ambitioniertes Ziel war das schon, vor der Corona Pandemie. Mit ein Ziel, dass laut Analysten ein großes Risiko darstellt – wir berichteten. Es bleibt demnach fraglich, ob die Veröffentlichung Weihnachten 2020 stattfindet.

Und es sprechen immer mehr bekannt werdende Details dagegen. Für Sony soll ein weltweit Simulatner Launch Erfolgsentscheidend sein. Diese logistische Meisterleistung jedoch zu erlangen benötigt zuverlässige Ketten, die derzeit nicht zu haben sind. Vor allem nicht wenn man seine Preisvorstellungen nicht entsprechend korrigiert.

Laut Sony sei ein „Konsumerfreundlicher Preis“ Verkaufsentscheidend. Der lag bei der PlayStation 4 Ära bei 399 US Dollar alias Euro. Bloomberg hat jedoch berechnet, dass die kostspieligen Komponennten der PlayStation 5 einen Preis zwischen 449 und 549 US Dollar nötig machen. Sowohl Microsoft, als auch Sony werden vermutlich mit einen geringne Verlust in Kauf nehmen und mit einem Preis von 499 US Dollar starten. Microsoft wird in diesem Fall mit stärkerer Hardware mit Sony gleichziehen und einen größeren Verlust in Kauf nehmen.

Das passt ins Bild. Sony und Microsoft haben ihre Konsolengeneration schon oft mit Subventionierung begonnen. Das Ziel ist Kreuzfinanzierung, da die Anbieter durch Lizenzgebühren nachträglich Milliarden verdienen und so umterm Strich ein dickes Plus generieren.

Sony soll laut Bloomberg interne Ziele gesetzt haben bis März 2021 sechs Millionen PlayStation 5 Konsolen produziert und in den Handel geliefert zu haben.
Quelle https://gamingbolt.com/sony-wants-to-ensure-a-simultaneous-global-launch-for-the-ps5