Wertbung:

Dead Space: Ehemaliger Producer Glen Schofield würde gerne einen neuen Teil entwickeln.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Visceral Games hatte eine ziemliche Hochzeit, denn mit Dantes Inferno und Dead Space hat der Entwickler zwei eigene Marken erschaffen, die viele Fans gefunden haben. Allerdings handelt es sich um Singleplayer-Marken, etwas das Electronic Arts nach eigenen Aussagen nicht länger unterstützt.

Dennoch möchte Glen Schofield die Hoffnung nicht aufgeben und wünscht sich, dass nach sechs Jahren möglicherweise Chancen bestehen, die Entwicklung eines Dead Space 4 voranzutreiben. Problem – Visceral Games wurde bereits geschlossen. Schofield müsste daher nicht nur Electronic Arts überzeugen, sondern ein neues Team aufbauen. Eine nicht zu unterschätzende Aufgabe.

Letztlich wird es aber wohl ohnehin an der Freigabe von Electronic Arts scheitern.

Schon gelesen?
Anthem: Bioware hat die Droprate versehentlich erhöht und den Fehler Rückgängig gemacht. Spieler rufen nun zu Boykott auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Kommentare werden darüber hinaus über den Dienst Akismet auf Spam überprüft. Dazu ist die Übermittelung der abgesendeten Nachricht an den Dienst notwendig. Uns hilft dies Spamnachrichten vorzubeugen.