Wertbung:

Final Fantasy XVI: Mehr Fantasy, weniger Maschinen und eine gradlinige Story?

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Final Fantasy XV wurde offiziell abgeschlossen. Mit dem Ausscheiden des Directors wird Square Enix auch den eigentlich angekündigten weiteren Support 2019 einstellen. Da stellt sich natürlich die Frage nach weiteren Projekten im Final Fantasy Universum.

Aktuell ist man bei Square Enix zwar mit der Entwicklung des Online MMORPG Final Fantasy XIV und dem Remake zu Final Fantasy VII beschäftigt. Allerdings wird mit ziemlicher Sicherheit irgendwann auch die Entwicklung von Final Fantasy XVI anlaufen.

Nun äußerte sich der Director hinter Final Fantasy XIV zu der Umsetzung. Wenn es nach seinen Wünschen geht sollte Final Fantasy XVI einen klaren Trend zu einem Fantasy Setting gehen. Dabei sollte man möglichst auf Maschinene verzichten. Und ganz wichtig – man sollte einen gradlinigen Story Ansatz haben.

Schon gelesen?
GTA 5: Neue Rabatte und Inhalte in dieser Woche.

Ob das quasi schon eine Bewerbung für den Posten des nächsten Final Fantasy’s ist? Zunächst dürfte erst einmal die Entwicklung von Final Fantasy VII weiter vorangetrieben werden. Nach einem Neustart soll die Entwicklung gute Fortschritte machen und ohne Probleme verlaufen. Herausfordernd sei lediglich der Wechsel vom Rundenbasierten-Kampfsystem auf das Action-Battle-System.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Kommentare werden darüber hinaus über den Dienst Akismet auf Spam überprüft. Dazu ist die Übermittelung der abgesendeten Nachricht an den Dienst notwendig. Uns hilft dies Spamnachrichten vorzubeugen.