Analyst berichtet von einer niemals veröffentlichten, aktuellen, Verkaufszahl der Xbox One Familie. Sollte diese stimmen hinkt man mittlerweile deutlich hinter der PlayStation 4 Familie zurück. Allerdings gibt es auch positives – man berichtet von einem besseren Xbox one X Start in den USA.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

 

Analyst berichtet von einer niemals veröffentlichten, aktuellen, Verkaufszahl der Xbox One Familie. Sollte diese stimmen hinkt man mittlerweile deutlich hinter der PlayStation 4 Familie zurück. Allerdings gibt es auch positives – man berichtet von einem besseren Xbox one X Start in den USA.

Der Analyst Daniel Ahmad ist ein bekannter Branchenanalyst von Niko Partners und hat in dieser Position Zugriff auf viele Informationen, die wir nicht ohne weiteres bekommen. Nun berichtet Daniel Ahmad über aktuelle NPD Zahlen die besagen, dass die Xbox One Familie knapp hinter der Verkaufszahl von 35 Millionen Konsolen liegt.

Demnach würde die Xbox One sehr stark hinter der PS4 Familie zurück liegen. dort hofft man in diesem Jahr auf die 80 Millionen Marke.

Schon gelesen?
PixelJung Monster 2: Nintendo Switch Fassung benötigt ein paar Tage länger bis zum Release.

Allerdings gibt es auch positive Zahlen von der NPD. So sei es eindeutig, dass die Xbox One X in den USA einen deutlich besseren Start hingelegt hat, als die PlayStation 4 Pro. Könnte das aktuelle Line-Up von Microsoft langfristig eine Kehrtwende in diesem Trend bringen? Zu hoffen wäre es! Konkurrenz belebt das Geschäfft.