Werbung:

LittleBigPlanet 3 im Test

Autor des Artikels: Steven Wilcken

littlebigplanet-3-ps3[1]

Wir haben uns LittleBigPlanet 3 angeschaut. Nachdem Media Molecule sich nun mit Projekten wie Tearaway und einem mysteriösen neuem Spiel auseinander setzt, hatte man kein Zeit mehr für LittleBigPlanet. Schafft es Ersatzentwickler Sumo Digital ein ähnlich Zauberhaftes Spiel zu entwickeln? Das klären wir im Test!

[b]Starten und Träumen[/b]
Ja! Ich denke Sumo Digital hat Verstanden worum es in LittleBigPlanet geht. Kaum hat man die CD von LittleBigPlanet 3 eingeschoben, das Spiel installiert und sieht das Intro ist der alte Zauber wieder da. Zusätzlich zu Sackboy wird das ganze Spiel nun noch knuddeliger. Den mit Oddsock, Toggle und Swoop ziehen neben Sackboy gleich drei neue Helden ins LittleBigPlanet Universum ein. Alle haben unterschiedliche Fähigkeiten und auch Sackboy darf sich über neue Fähigkeiten freuen.

81QerAVX29L._SL1500_[1]

[b]Die drei neuen[/b]
Toggle kann sich von einem kleinen Sack in einen großen Sacken verwandeln. Im Spiel nutzt man diese Fähigkeit beispielsweise um in der großen Form auf den Boden eines See´s zu sinken um anschließend mit Federleichter kleinen Figur in Windeseile an den Obergrund des See´s gespült zu werden und dort Geheimnissen zu erkunden. Swoop hingegen kann kurze Abschnitte überschweben und somit Abgründe überwinden, die andere Charaktere nicht überwinden können. OddSock erreicht mit seinen Wandsprung Höhen, die sonst kein anderer Charakter erreicht und kann sich Wände entspannt herunterrutschen lassen. Sackboy hingegen freut sich über Schubstiefel, einen Doppelsprung oder sogar einen Schienenhaken mit dem ihr wie in Bioshock an Schienen entlang gleiten könnt.

[b]Neue Story[/b]
Als Storyvorlage dient diesmal der Glühbirnen-Bösewicht Newton, der die Welt von LittleBigPlanet ins Chaos stürzen möchte. Natürlich kann Sackboy dass nicht zulassen und befreit seine neuen Mitstreiter die zunächst in einem tiefen Schlaf liegen. Nach der Befreiung stellen sie sich dem Kampf um eine heile, schöne Welt zu erhalten. Wie üblich laufen wir dabei von Welt zu Welt, Besiegen klug designte Bosse die meist mehrere Phasen besitzen und treten letztlich mit allen 4 gegen Newton in einem letzten Kampf an. Allerdings gestaltet sich der Umfang der Solo-Kampagne eher dürftig. Nach 5-6 Stunden hat man das Spiel bereits durch. Stärke ist der Multiplayer-Part und der Editor, auf den wir hier noch genauer eingehen.

71fsrO40JhL._SL1500_[1]

[b]Technik[/b]
Technisch macht das Spiel die wenigsten Fortschritte, denn so wirklich Unterschiede zwischen LittleBigPlanet 2 und 3 sieht man auf den ersten Blick nicht. Klar – bei genaueren vergleichen ist die Belichtung schöner, das Bild schärfer und ein paar mehr Partikeleffekte sind auch zu entdecken. Insgesamt ist das einer Next-Gen Konsole aber zu wenig. Vermutlich war dies aber auch so beabsichtigt, da man die Level von LittleBigPlanet 1 und 2 übernehmen wollte. Zusätzlich erschien das Spiel auch für PS3.

[b]Multiplayer[/b]
Den starken Part spielt das Spiel im Multiplayer aus. Sämtliche selbsterstellten Level aus LittleBigPlanet 1 und 2 können in LittleBigPlanet 3 importiert werden, womit euch zu Beginn eine unglaublich große Anzahl an verschiedenen Herausforderungen zur Verfügung steht. Zusätzlich darf man die komplette Kampagne auch mit mehreren Spielern angehen. Wenn man nebenbei eine Party aufmacht kann das ein großer Spaß sein. Vor allem da die Charaktere nun ja unterschiedliche Fähigkeiten haben und man gemeinsam die Fähigkeiten der Charakter nutzen muss.

81SrPxQekWL._SL1500_[1]

[b]Editor[/b]
Natürlich gibt es auch wieder einen Editor mit dem ihr eure eigenen Level bauen dürft. Dieser funktioniert ähnlich intuitiv wie bei LittleBigPlanet 2 und ist damit wieder einmal deutlich besser gelöst, als es das zuletzt erscheinende Project Spark von Microsoft bot. Dank unterschiedlichster Werkzeuge und Vorlagen können selbst Anfänger in LittleBigPlanet mit der nötigen Zeit komplexe Level erstellen, ohne dabei irgendwas programmieren zu müssen. Letzteres kann man bei Bedarf allerdings auch erledigen. Fortgeschrittene Spieler können komplexe Level oder sogar ganz eigene Spielarten kreieren. Vom Shooter bis zum Autorennen ist alles möglich! All das kennt man und für all das liebt man LittleBigPlanet. Und all die kreativen Ideen können natürlich behalten werden, genau so wie die ganzen alten Bauobjekte die ihr euch irgendwann mal gesammelt oder gekauft habt dürft ihr ebenfalls behalten.

https://www.youtube.com/watch?v=KF-Kj4GqKh8

Fazit: LittleBigPlanet 3 ist für Solo-Spieler ein klarer Rückschritt. Zu kurz und einfallslos zeigt sich die Kampagne. Klar – sie spielt sich erneut sehr gut. Aber es fehlt der Zauber den einst die beiden Erstlinge von Media Molecule ausgemacht haben. Dafür hat sich Sumo Digital in den Multiplayer Modus gestürtzt und hier ein wirklich umfangreiches Paket abgeliefert. Anfänglich gab es hier zwar das ein oder andere technische Problem. Dennoch ist der Umfang und der Spielspaß enorm, den euch LittleBigPlanet 3 liefert.

[+] Gute Solokampagne …
[-] … die allerdings zu kurz ist
[+] Tolle neue Charaktere
[+] Wundervolle Umsetzung auf Sumo Digital Art
[+] Starker Multiplayer
[-] Nicht ganz den Zauber eines Media Molecule Games

Wertung: 8 / 10