Werbung:

[Xbox One] Shitstorm hat Phil Spencer persöhnlich getroffen

Autor des Artikels: RSS Bot

Phil Spencer hat sich in einem Podcast zum Shitstorm geäußert, den Microsoft, er und viele seiner Kollegen letzten Sommer über sich ergehen lassen mussten. Er persöhnlich, so sagt er, sei von diesen Shitstorm sehr betroffen gewesen. Er glaubte schon immer an Xbox und daran, dass Microsoft eine der Firmen ist, die Dinge anders und besser machen kann.


Zitat

„Ich glaube daran, weshalb diese Firma Produkte schafft. Das ist einer der Gründe, weshalb mich diese ganze Sache mit der Xbox letzten Sommer persönlich so getroffen hat. Denn ich weiß, wir machen Xbox aus den richtigen Gründen. Wir haben es nicht komplett richtig kommuniziert. Manche Entscheidungen sind nicht angekommen, oder waren nicht die richtigen Entscheidungen und wir haben diese dann geändert. Aber das ist eine Firma, die wirklich die Ressourcen hat, um die Welt zu ändern.“

Persöhnliches Fazit: Obwohl ich Phil Spencer verstehen kann – wenn man von etwas überzeugt ist und es vermutlich auch nur gut meint – bin ich froh das es nicht dazu gekommen ist. Welt verändern? In sowas? Nein danke! Wie seht ihr das?