Werbung:

Wii U News: Nintendo CEO Saturo Iwata – wird er bald abgesetzt?

Autor des Artikels: RSS Bot

Das ist schon das dritte Jahr bei Nintendo bei dem das große Unternehmen Verlust schreibt. Da bei Nintendo alles um die Spielekonsolen geht, ist es nicht sehr gut für das Unternehmen, wenn eine Konsole dann mal komplett ausfällt. Obwohl die Wii U in den letzten Woche einen kleinen Anstieg verzeichnete, sind die Verkäufe weiterhin eher schlecht als recht.

Für alle dies hat immer jemand in der Firma grade zu stehen, derzeit ist es nach vielen Nintendo Internen Saturo Iawata, der verantwortlich gemacht werden muss. Sein Rating innerhalb Nintendo fiel von 92,89% auf 77,26%.

Investoren sollen auf den letzten Nintendo Meeting darauf gedrängt haben, dass Nintendo mehr in Richtung Smartphone-Spiele geht. Allerdings antwortete Nintendo ob es nicht auch schon Smartphone-Spiele-Hersteller gab die schlechte Einkünfte gehabt hätten?

Wo oben noch keine Lösung in Sicht ist, tun sich die Fakten bisher aber sehr schwer. In diesem Jahr wird Nintendo erneut einen Verlust von rund 35 Billionen Yen einfahren, was sogar noch etwas höher als im letzten Jahr ist.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 
Name:	i_1751138864533a8abf7bdad8-97565240.jpg 
Hits:	4 
Größe:	62,1 KB 
ID:	1649

Miniaturansichten angehängter Grafiken

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 
Name:	i_1751138864533a8abf7bdad8-97565240.jpg 
Hits:	- 
Größe:	62,1 KB 
ID:	1649