Werbung:

Square Enix äußert sich über Einsatz von DRM

Autor des Artikels: RSS Bot

DRM ist meiner Meinung nach ein Mittel des Zwangs. Spieler profitieren nicht davon, sondern werden nur in ihrer Nutzung eingeschränkt. Besonders bitter wenn man einer der vielen Spieler ist, bei denen diese DRM Restriktionen dazu führen, dass das Spiel nicht läuft, beziehungsweise nicht vernünftig läuft. Aber auch so möchten viele Spieler ein Spiel auch wirklich besitzen. Immerhin ist das bei anderen Waren ja auch so dass man diese bei nicht gefallen weiter verkaufen kann, beziehungsweise mal eben an Bekannte leihen kann.

Square Enix Amerika hat sich nun zu den Einsatz von DRM geäußert und dabei kund getan, dass wir vermutlich noch lange von DRM Maßnahmen betroffen sein werden:


Zitat

“Wir haben einen guten Ruf, wenn es darum geht, unsere Marken zu schützen, was viele Möchtegern-Piraten abschreckt. Dennoch ist die Wirksamkeit nur schwer messbar. Kurz gesagt: Wir haben nur die Daten zur Verfügung, die von unseren Verkaufsteams, von verschiedenen Anbietern und dem Kunden-Feedback stammen.”

“Ein Schlüsselelement für DRM sollte sein, dass es nicht die Fähigkeit des Kunden, ein Spiel zu spielen, beeinflusst. Es ist für die Leute nicht mehr unüblich, alle paar Jahre einen neuen Computer zu kaufen oder mehrere Computer zu besitzen. Manchmal haben sie keine verlässliche Internet-Anbindung. Bisher gibt es keine perfekte Lösung.”

“So lange wir uns über Dinge wie Datenschutz, Account-Sharing und Hacking Sorgen machen müssen, brauchen wir irgendeine Art des DRM”, so Sqaure Enix Amerika.

Immerhin sehr ehrliche Worte…

The post Square Enix äußert sich über Einsatz von DRM appeared first on PS4 Fans.