Werbung:

Sony wollte eigene Studios umstruckturieren

Autor des Artikels: RSS Bot

Playstation-4-PS4-Logo[1]

Wie jetzt heraus gekommen ist hätte 2008 ein Wendepunkt der Playstation sein können.  Wie wir alle wissen geht es Sony als Technikkonzern schon länger nicht mehr so gut. Damals verabschiedete sich Phil Harrison und mit seinem Abgang gingen die Gespräche über eine Umstruckturierung der Sony Worldwide Studios einher. Dies hätte dazu geführt dass man viele Studios geschlossen hätte. Allerdings bot Shuhei Yoshida sich als Person an, die Verantwortung für die Entwicklungen zu übernehmen. Der damalige Sony CEO Kaz Harai willigte ein und die Geschichte nahm ihren lauf. Es entstanden unglaubliche Spielerfahrung, dessen Ermöglichung wir zum einem großen Teil Shuhei Yoshida verdanken, der an die Spielideen geglaubt hat.

Zwar sagt er im Interview selbst, dass Sony die Bedeutung von exklusiv Spielen zu jeder Zeit bewusst wahr und dass man das ganze etwas falsch interpretiert hat, allerdings wären mit dieser Änderung vermutlich einige Spiele niemals entstanden.

The post Sony wollte eigene Studios umstruckturieren appeared first on PS4 Fans.