Werbung:

Dragon Age: Inquisition – Darum gibt es keine DLC Begleiter

Autor des Artikels: RSS Bot

Mit Dragon Age: Inquisition, der nun schon dritte Teil im Dragon Age Universum, wird Bioware noch dieses Jahr sein nächstes großes Rollenspiel veröffentlichen. In Dragon Age ist es üblich, mit KI Begleitern die Welt unsicher zu machen. So werden auch im neuen Teil bis zu neun Begleiter auswählbar sein.

Bisher sind schon sechs Begleiter bekannt. Darunter Varric, Vivienne, Sera und Iron Bull. Einige Spieler munkelten, dass evtl. neue Begleiter als DLC angeboten werden könnten. Dies wurde nun aber offiziell von Creative Director Mike Laidlaw in einem Interview dementiert.

So sagte er aus, dass man den Ärger mit den Fans vermeiden wolle und habe sich bewusst gegen die Einführung von DLC Begleitern entschieden. Die Begleiter sind wohl so tief in die Story eingebunden, dass es sehr kompliziert wäre diese per „on the Fly“ einzubinden. Wenn man es so machen würde, müssten alle möglichen Begleiter schon vorab auf der Game Disc integriert sein und hinterher dafür Geld bezahlen, obwohl die Spieler das Spiel bereits gekauft haben.

Somit wird es keine DLC Begleiter geben. Ein fairer Schritt gegenüber der Fans, wie wir finden. Es ist schon oft genug passiert, dass DLC Inhalte bereits auf den Spiele Discs enthalten waren und man zusätzlich dafür bezahlen musste. Wie seht Ihr das? Würdet Ihr trotzdem für Inhalte zahlen wollen, welche bereits auf der Disc sind?

The post Dragon Age: Inquisition – Darum gibt es keine DLC Begleiter appeared first on GameOnPC.de.