Werbung:

CoD: DLCs bleiben vermutlich Xbox exklusiv

Autor des Artikels: RSS Bot

Sonys PlayStation 4 liegt von den Verkaufszahlen vor der Xbox One (PS4: ca. 7 Mio, Xbox One: ca. 5 Mio.), daher verwundert es vielleicht auf den ersten Blick, dass viele Games (Fifa, Battlefield, CoD, …) Xbox exklusive und/oder zumindest zeitexklusive Inhalte gegenüber den PS4 Versionen bieten. Dies liegt daran, dass Microsoft bereit ist, für die Exklusivität der Inhalte zu bezahlen um so Vorteile für die Xbox Version eines Multiplattformtitels vorzeigen zu können.

Im Fall von Call of Duty wird sich das laut Branchenanalyst Michael Pachter auch in Zukunft nicht ändern. Die Möglichkeit besteht zumindest, da es bei Sony Computer Entertainment America einen Führungswechsel gab und der neue Mann an der Spitze (Shawn Layden) eine andere Firmenpolitik fahren könnte als es bisher der Fall war. Trotzdem glaubt Patcher in naher Zukunft nicht daran, weil Microsoft über mehr Kapital verfügt als Sony und somit neben dem großen Interesse an Exklusivinhalten auch mehr Spielraum dafür hat. Denn im Endeffekt entscheidet immer das Geld, für wen die Entwickler etwas Exklusives basteln.