Werbung:

[Xbox One] Darum hat Epic Gears of War verkauft

Autor des Artikels: RSS Bot

Microsoft hat da ja wirklich einen großen Deal gemacht. Viele würden eine Marke wie Gears of War niemals verkaufen, immerhin ist die Marke weltbekannt und die Leute sehnen sich nach neuen Ablegern. Allerdings ist Epic eine neue Unternehmenstrucktur eingegangen bei der man zukünftig mehr auf online basierte Spiele setzen möchte. Das hätte sich allerdings mit dem eigentlich Sinn der Gears of War Reihe geschnitten, da das Spiel hauptsächlich auf Single-Player Modis mit genialen Cover-Systemen gedacht ist. Aber lest selbst:


Zitat

"Es war einer dieser seltenen Momente, als sowohl Epics sowie auch Microsoft in der Lage dazu waren, eine Geschäftsentscheidung zu treffen, die offensichtlich am besten für die Community war. Es ist viel besser Microsoft Gears-games machen zu lassen, als es unbenutzt in den Regalen von Epic liegen zu haben.

Solch eine IP zu verkaufen ist eine seltene Sache. Die meisten Firmen sehen es als ihre Kronjuwelen an, aber Epic hatte einen praktischen Blick darauf: Wir hätten nichts damit gemacht und wussten, dass die Welt mehr Gears of War wollte.

So sehr wir das Spiel auch lieben, wir wollten eine neue Richtung einschlagen.

Die Gears-Werte sind wirklich daran geknüpft, große Event-basierte, Singleplayer Konsolenspiele mit großartigen Cover Mechaniken und anderen Dingen zu sein, die nicht wirklich in unsere zukünftige Herangehensweise an Online Spiele mit Competitive und Cooperative Multiplayer gepasst hätten.

Und da wir nicht geplant hatten, neue Gears Spiele zu entwickeln, wollten wir das einfach eine Zeit lang im Regal liegen lassen, falls es in der Zukunft noch einmal Wert für uns hat."

Immerhin können wir uns nun auf weitere Gears Ableger freuen. Ob die wieder so großartig werden wie die ersten Teile muss sich allerdings erst beweisen.