Oha! Hacker haben auf Nintendo Switch Linux zum laufen gebracht. Laut Hacker hat man eine Sicherheitslücke gefunden, die nicht geschlossen werden kann.

Oha! Hacker haben auf Nintendo Switch Linux zum laufen gebracht. Laut Hacker hat man eine Sicherheitslücke gefunden, die nicht geschlossen werden kann.

Das ging schnell! Hackern ist ein erster Schritt im Bezug auf das knacken der Nintendo Switch gelungen. So ist es der in der Szene bekannte Hacker-Gruppierung „Fail0verflow“ gelungen Linux auf der Nintendo Switch zu installieren. Die selbe Gruppe hatte im Jahr 2010 das Sicherheitskonzept der PLayStation 3 geknackt.

Schon gelesen?  Assassins Creed Origins: Riesiges kostenloses Update 1.3.0 bringt Entdeckungstour – New Game + und einiges mehr in das Spiel.

Um Linux auf der Nintendo Switch zum Laufne zu bringen haben die Hacker einen Bug im Boot-Rom genutzt. Das ist in sofern kritisch, da dieser Fehler nicht über Patches und Firmware-Updates geschlossen werden könnte.

Einzige Möglichkeit wäre es mit Nvidia an einem neuen Tegra Chip zu arbeiten und irgendwann das Modell zu tauschen.


3 thoughts on “Oha! Hacker haben auf Nintendo Switch Linux zum laufen gebracht. Laut Hacker hat man eine Sicherheitslücke gefunden, die nicht geschlossen werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.