Dragon Ball FighterZ: Auf dem PC hat der Titel einen enormen Spielerrückgang. Allerdings ist der Titel da nicht allein. Tekken 7 litt unter einem ähnlichen Spielerschwund. Liegt es am Genre?

Dragon Ball FighterZ: Auf dem PC hat der Titel einen enormen Spielerrückgang. Allerdings ist der Titel da nicht allein. Tekken 7 litt unter einem ähnlichen Spielerschwund. Liegt es am Genre?

Kamfspiele wie Tekken, Street Fighter oder das hier thematisierte Dragon Ball FighterZ sind gern gespielt. Aber fragt euch mal selbst – wie lange unterhält euch solch ein Spiel? In der Regel ist man damit oft schneller fertig, als mit vielen anderen Genrevertretern.

Genau darunter leidet Dragon Ball FigherZ aktuell. Zumindest auf dem PC – denn dort ist es nachweisbar. Durch die üblichen Steambeobachtungen konnte dort ein Rückgang der aktiven Spieler um 80 Prozent im Vergleich zum Launch gemessen werden. Ob PS4 und Xbox one davon ebenfalls betroffen sind können wir leider nicht überprüfen. Auch wird Publisher Bandai Namco oder Entwickler Ark System Works dies wohl nicht vermelden.

Schon gelesen?  Elite Dangerous Beyond: Neuer Trailer nennt Releasetermin.

So drastisch sich dies auch anhören mag. Auch Tekken 7 hatte unter einem ähnlich drastischen Spielerschwund zu leiden, weshalb man dies wohl auch auf das Genre schieben kann. Viel wichtiger ist jedoch – dass Dragon Ball FighterZ mit seinen aktuell im Schnitt 9000 aktiven Spielern, trotz dieses Schwundes das noch immer mit Abstand am meisten Kampfspiel auf dem PC ist, dass existiert. Selbst Street Fighter V schafft es nur auf 1500 Spieler im Schnitt.

Zu seiner Bestzeit hatte Dragon Ball FighterZ neue Rekorde geliefert und 44.300 aktive Spieler auf PC begeistert. Der zuletzt geknackte Rekord wurde durch Tekken 7 mit 18.700 Spielern auf PC aufgestellt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.