One Piece soll mit One Piece World Seeker wohl raffiniertere Gameplay-Mechaniken bekommen. Man orientiert sich an Shootersystemen um das Gameplay Anspruchsvoller zu machen!

One Piece soll mit One Piece World Seeker wohl raffiniertere Gameplay-Mechaniken bekommen. Man orientiert sich an Shootersystemen um das Gameplay Anspruchsvoller zu machen!

Japano Spiele zu beliebten Anime Serien gibt es schon seit Jahren. Die meisten vereint jedoch, dass diese keine sonderlich anspruchsvollen Spielsysteme haben und meist recht einfach erzählt sind. Einzig allein die Marke hinter den Spielen sorgt für eine gewisse Anziehungskraft.

Dass es auch anders geht beweisen immer mehr japanische Entwicklerstudios, die sich bei der Entwicklung mehr gedanken um tiefgreifende Spielsystem machen. Vorreiter sind Spiele wie Nioh, Dark Souls und co.

Schon gelesen?  E3 2018: Phil Spencer kündigt positive und spaßige Änderungen der Microsoft Pressekonferenz im Rahmen der E3 2018 an. Allerdings erklärt er nicht konkret was sich ändert…

Auch One Pice World Seeker soll nun größer aufgebaut werden und neben einer offenen Welt mit unterschiedlichen Heransgehensweisen auch anspruchsvollere Spielmechaniken erhalten. So ist die Rede davon, dass man aus Third-Person-Shootern bekannte „Headshots“ in das Spiel integrieren möchte.

Nein – Ruffy wird nicht mit Waffen umherlaufen, sondern seine Gum-Gum-Fähigkeiten nutzen können um nach entfernten Objekten zu greifen und diese als Headshot Geschoss anzuwenden.

Ob One Piece World Seeker der erhoffte Segen für Anime Fans wird erfahren wir im Verlauf diesen jahres.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.