Pokemon GO: Einige Raidinhalte verärgern aktuell Spieler, da diese möglicherweise zum unfreiwilligen Verlust von Raidtickets führen können.

Pokemon GO: Einige Raidinhalte verärgern aktuell Spieler, da diese möglicherweise zum unfreiwilligen Verlust von Raidtickets führen können.

Pokemon Go ist nach wie vor bei vielen Spielern beliebt und dank der neuen Inhalte wie den Raids auch wieder sehr beliebt. Einige Spieler ärgern sich jedoch aktuell, denn möglicherweise tritt in Raids ein Fehler auf, der sogar zum Verlust eines wertvollen Raidstickets führen kann.

Doch von vorne. Wird ein Boss besiegt kann es zu einem „Greenscreen“ kommen. Bedeutet dass statt der Freigabe zum Fangen des Legendären Pokemon ein Grüner Screen kommt, der nur durch Neustart der App umgangen werden kann.

Schon gelesen?  Hmpf! Far Cry 5 und The Crew 2 wurden verschoben. Ubisoft nennen allerdings neue Releasetermine.

Jetzt kommt das problematische – die Zeit ticket weiter. Habt ihr das Pokemon nicht innerhalb der Zeit eines Raids gefangen, verfällt euer Raidticket trotz besiegten Boss möglicherweise.

Niantic hat sich bereits eingemischt und empfiehlt nur Raids zu spielen die länger als 5 Minuten dauern, so dass man genügend Zeit hat die App neu zu starten und den Raid erfolgreich abzuschließen.

Das ist natürlich nur eine vorrübergehende Lösung. Kurzfristig möchte man auch eine technische Lösung bieten, muss allerdings erst die Fehler finden und beseitigen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.