PS4 Pro kaufen: http://amzn.to/2hsLAFB | Xbox One S kaufen: http://amzn.to/2hcq3Vu

Sony: Jim Ryan ist nicht sonderlich zufrieden mit den Verkäufen der PS4 Pro. Sieht Switch als Chance für Cusual Markt.

Sony’s Jim Ryan hat im Rahmen der E3 2017 eine Menge Interviews gegeben die nun nach und nach bekannt werden. Ein Interview mit dem Sony Mitarbeiter ging um die PlayStation 4 Pro. Aktuellen Hochrechnungen zur Folge fallen grade einmal 20 Prozent auf das neue – teure Modell der PlayStation 4. Ein überwältigender Teil greift zur günstigen Variante, der PS4 Slim.

Für Sony ist die Situation nicht zufriedenstellend. Jedoch sieht man auch schon einige Fehler. So wurde die PS4 Pro kaum beworben und lange gab es in Läden einfach viel zu wenig Modelle um dort radikal Aufmerksamkeit zu erzeugen.

Schon gelesen?  Pillars of Eternity: Complete Edition für Konsolen angekündigt! Schaut hier den Ankündigungstrailer.

Jedoch soll sich das nun ändern, denn Sony hat sich bestens für das bald startende Weihnachtsgeschäft vorbereitet und möchte dann PS4 Pro Konsolen in Massen verkaufen. Ob der Plan aufgeht?

Darüber hinaus meldete sich Jim Ryan auch zur Nintendo Switch zu Wort und musste sich gegen Aussagen verteidigen, dass die Nintendo Switch der PlayStation 4 den ein oder andere Verkäufer klauen könnte. Ryan sieht das entspannter, da vor allem Cusual Gamer zur Switch greifen. Zwar sei man auch sehr an dieser Zielgruppe interessiert, da die Switch teils aber schwierig zu bekommen sei, könnte der ein oder andere Kunde statt der Switch dann vielleicht zur PS4 greifen – so seine Hoffnung.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.