Overkills The Walking Dead: Starbreeze erzählt ein wenig über die Spielmechaniken.

Overkills The Walking Dead: Starbreeze erzählt ein wenig über die Spielmechaniken.

Die Mannen von Starbreeze sind für Koop Klassiker wie Payday und Dead before Daylight bekannt und werkeln bereits an ihrem nächsten Großprojekt. Das hört auf den Namen „Overkill’s The Walking Dead“ und setzt erneut auf Koop Mechaniken. In dem aktuellen Geschäftsbericht von Starbreeze erzählt man nun ein wenig über das neue Projekt.

Demnach wird man durch ein Zombie-verseuchtes Wahsington D.C. geschickt und dabei Beute plündern, überlebende treffen und wahlreiche Walker töten. Aber auch menschliche gefahren können um jede Ecke lauern.

Spieler sollen einen leichten Ein- und Ausstieg aus dem Spiel haben. Ein Durchlauf soll je nach gewählter Missionsanzahl zwischen 15 Minuten und mehreren Stunden dauern. Ein Basiscamp dient als Sammlungsort, den man durch seine Beutezüge auch weiter verbessern kann.

Schon gelesen?  ATELIER LYDIE & SUELLE: THE ALCHEMISTS AND THE MYSTERIOUS PAINTINGS kommt nach Europa.

Alle Spielbaren Charaktere sollen eigene Hintergründe, Motivationen und Ängste erhalten. Es soll eine Art Klassensystem geben, wobei jede Klasse besondere Vor- und Nachteile besitzt.

Insgesamt sollen 80 Entwickler an dem Spiel arbeiten. Über mehrere Jahre verspricht man desweiteren Zusatzinhalte. Spieler werden sich auf die Veröffentlichung allerdings noch etwas gedulden müssen. Die wurde auf das Jahr 2018 verschoben.


One thought on “Overkills The Walking Dead: Starbreeze erzählt ein wenig über die Spielmechaniken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.