Teenage Mutant Ninja Turtles 2: Out Of The Shadows Filmkritik.

Teenage Mutant Ninja Turtles 2: Out Of The Shadows Filmkritik.

Teenage Mutant Ninja Turtles ist mittlerweile auch in der Kinowelt angekommen und scheint dank dem „Transformers Look“ so viel Gefallen gefunden zu haben, dass Paramount gleich einen zweiten Teil nachgeliefert hat. Der ist erst am 11 August 2016 in den Kinos angelaufen und kann bereits Digital ausgeliehen oder auf DVD/Blu-Ray gekauft werden. Uns wurde eine Digital Kopie zur Verfügung gestellt um eine Filmkritik zu schreiben.

Popkorn Kino
Teenage Mutant Ninja Turtles 2: Out Of The Shadows ist genau das was Teenage Mutant Ninja Turtles Fans von einer Verfilmung verlangen. Vier Schildkröten im besten „Teenager“ Alter werfen mit jeder menge Sprüche um sich, machen viel kaputt und legen sich mit bösen Buben an um am Ende als Helden hervorzugehen. Detaillierter gesagt findet Shredder einen Weg sich auf der Gefangenschaft zu befreien (Im ersten Teil wurde er besiegt und gefangen genommen) undkommt mit dem Alien-Kriegsherr Krang in Kontakt. Er ist sein Lakei und soll seine Herrschaft vorbereiten.

Wie schon in Transformers 2 zeigt man darüber über fast eine Stunde hinweg opulente Bilder, bei der Städte zerstört, CGI Effekte ohne Ende herausgehauen werden und jede Menge Action geliefert wird.

Geschichtlich oberflächlich
Jedoch sollten Filmenthusiasten vorsichtig sein, denn Teenage Mutant Ninja Turtles 2: Out Of The Shadows ist nichts für jedermann. Man muss sich verkneifen über Logik und Handlung nachzudenken, andernfalls hat man keinen Spaß mit Teenage Mutant Ninja Turtles 2: Out Of The Shadows.

Bestenfalls lässt man sich als zuschauer einfach auf die Handlung ein, hat Gefallen an den sprüchen der Turtles und genießt einfach die animierten Bilder. Gehört man nicht zu den zuschauern die dies können, sollte man wohl um Teenage Mutant Ninja Turtles 2: Out Of The Shadows einen Bogen machen.

Fakten
Jedoch ist es schade sich diesen Film letztlich entgehen zu lassen. Ähnlich wie die Transformer Filme werden dem Zuschauer hier wieder gewaltige Bilder geliefert und eine hohe Animationskunst gezeigt. Tatsächlich bekommt man mit der Zeit sogar Spaß an den Film, da die Zusammenkunft der Turtles mit dem gut gewählten Schauspielern eine ähnlich stimmige Atmosphäre schafft, wie die ersten Transformerteile. Der Vergleich ist deshalb angebracht, da Michael Bay ebenfalls wieder seinen Segen zum Film gegeben hat. Als Regisseur ist allerdings Dave Green eingesprungen.
Wer den Film probieren möchte kann sich den Film ab sofort hier bestellen:

  • Fazit: Teenage Mutant Ninja Turtles 2: Out Of The Shadows ist mal wieder einer der Filme bei denen sich die Meinung sehr teilen dürfte. Wer gerne Actionfilme schaut ohne dabei zu sehr auf Handlung und Logik zu schauen und gerne Animationsreiche-Bombast-Bilder ala Transformer sieht, wird mit Teenage Mutant Ninja Turtles 2: Out Of The Shadows sicherlich seinen Spaß finden. Wer das ganze jedoch zu ernst angeht, womöglich sogar Handlungen hinterfragt wird sich am Ende wohl Ärgern die Zeit investiert zu haben. Wir hatten jedenfalls unseren Spaß den Film zu schauen.


  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.