Speedlink Omnivi Core Gaming Mouse kaufen: http://amzn.to/2hSXNo1

Omnivi Gaming Maus im Test.

Speedlink hat am 16 Oktober seine neue Flagship Maus „Omnivi Core“ veröffentlicht. Aufgrund des Umzuges unserer Büroräume hat uns ein muster etwas später als gedacht erreicht. Gepaart mit den vollen Gaming-Line-Up im Oktober / November musste daher unser Test bis Ende Dezember warten. Doch nun haben wir die Maus einige Zeit in Betrieb und sind ziemlich begeistert!

Viele Features
Wenn man sich die Verpackung der Ominivi das erste Mal anschaut, wird man von Features nahezu erschlagen. Da die Ominivi UVP 69,99€ kostet, darf der Spieler wohl auch einiges erwarten. Um mal die Highlights hervorzuheben. So gibt der Hersteller folgende Features an:

  • Professionelle Gaming-Maus | Extrem präziser Lasersensor mit bis zu 12.000dpi | 10 frei belegbare Tasten
  • 6-stufige Sensor-Genauigkeit von 800 bis 12.000dpi | Wählbare USB-Polling-Rate bis zu 1.000Hz | Maximale Abtastgeschwindigkeit: 250ips | Sensor-Bildrate: 12.000fps
  • LED-Beleuchtung in 7 atmosphärischen Farben | Solide Fingerablage und Bodenplatte aus Aluminium | Hohe Ergonomie durch griffiges Mausrad und Fingerablage | Gummierte Oberfläche | Beschleunigung: 50g
  • Profilverwaltung mit beliebig vielen Spieleprofilen | Mächtiger Makro-Editor | Taste für den schnellen Wechsel der dpi-Auflösung | Beleuchtetes 2-Wege-Mausrad als Indikator der aktuellen dpi-Stufe
  • Flexibles USB-Kabel mit widerstandsfähiger Ummantelung (1,8m) | Maße: 87 × 131 × 52mm (B × T × H) | Gewicht: 145g
Speedlink Omnivi Core Gaming Mouse kaufen: http://amzn.to/2hSXNo1

Haptik
Da ich persönlich die Speedlink Decus einige Jahre im Einsatz hatte, hab ich ein recht gutes Gefhl für Speedlink Mäuse entwickelt. Doe Ominivi ist zur Decus etwas Schmaler, dafür bietet sie in der Diagonale mehr Grifflänge. Dadurch kann der Spieler besser um die Maus greifen, benötigt aber auch eine große Hand um alle Tasten zufriedenstellend zu erreichen. Am linken Rand ist eine Ablage aus Aluminium die nur sehr Dünn über den Boden reicht. Perfekt! Das sieht Edel aus und stützt die Finger perfekt, so dass diese nicht auf dem Mauspad schleifen. Auf der Linken Seite finden sich 4 Tasten die Standardmäßig mit Vor und Zurück belegt sind. Diese sind wie ein Steuerkreuz angelegt und geben uns daher wundervolle Möglichkeiten diese im Spiel oder im Windowsbetrieb mit Features zu belegen.

Jedoch kommt hier die Größe der Maus ein wenig zum Nachteil, denn im Einsatz zeigte sich immer wieder das wir versehentlich die Linken tasten gedrückt haben, wenn wir die Maus mal anheben wollten um diese neu zu platzieren. Es fehlt ein Freiraum zwischen den 4 Tasten wo man ohne Verkampfung zupacken kann um die Maus anzuheben.

Auch auf der Maus finden sich einige Tasten. Neben den üblichen Rad und der Linken und Rechte Taste sind ganz Links noch 1 Taste untergebracht. Außerdem gibt es eine DPI Taste um schnell zwischen den Maus Geschwindigkeiten hin und her wechseln zu können.

Optik
Vielen Spielern ist ja auch die Optik wichtig. Hier liefert die Ominivi einen echt guten Job. Speedlink typisch kommt die Maus in Rot-Schwarz tönen. Dank Aluminium teilen und futuristischen Design sieht die Maus hochwertig aus. An der unteren Seite sind LED’s die in verschiedenen Farben ein LED Farbspiel abbilden und im Kreis leuchten. Sieht ziemlich cool aus! Zusätzlich leuchtet das Logo und die Tasten auf der Maus indem es immer wieder aufleuchtend pulsiert.

Übliche Zusätze
Zusätzlich kommt die Maus mit der üblichen Speedlink Software bei der ihr eure eigenen Macros erstellen könnt und auch Tasten umbelegen könnt. Profile können auf der Maus gespeichert werden.

Speedlink Omnivi Core Gaming Mouse kaufen: http://amzn.to/2hSXNo1

Fazit: Die Speedlink Omnivi Core Gaming Maus ist durchaus ein schickes Gamer-Utensil. Allerdings ist die Omnivi mit Knapp 70€ kein günstiges Stück Hardware. Dafür haut Speedlink in die vollen, verbessert fast alle Bauteile, überdenkt das Design und nutzt sogar Aluminium an einigen Stellen. Dennoch ist die Haptik der Maus nicht optimal, da schnell Finger zu kurz, Hände zu klein sein können und so nicht mehr alle Tasten ohne große Umgriffe erreicht werden können.

Unterm Strich solltet ihr die Omnivi also vor einem endgültigen Kauf testen und sicher gehen, dass die Maus für euch gut in der Hand liegt. Wer eine hochwertige Maus sucht ist hier aber grundlegend richtig beraten, wenn die sonstigen Umstände der Haptik passen.

Kaufempfehlung: Ja! Wenn euch die Haptik passt, dann schlagt zu!

AWARD:

Ausgezeichnete Qualität.