rise_of_the_tomb_raider[1]

Rise of the Tomb Raider auf PlayStation 4 wird anscheinend nicht von dem originalen Entwickler umgesetzt.

Aktuellen Gerüchten zur Folge werkelt Crystal Dynamics nicht selbst an dem PlayStation 4 Port von Rise of the Tomb Raider. Angeblich sollen die mannen von Avalanche sich um den Port kümmern. Avalanche ist zuletzt mit Just Cause 3 in Erscheinung getreten und hat damit einen spaßigen und guten Titel abgeliefert.

Schon gelesen?  TOM CLANCY’S THE DIVISION: Details zur Erweiterung III: Letztes Gefecht und zu Update 1.6 von offizieller Seite.

Jedoch wurde dies bislang noch nicht offiziell bekannt gegeben. Eine Bildverlinkung in der CSS Datei auf der offiziellen Homepage gab diese Hinweise. Da Rise of the Tomb Raider für PlayStation 4 erst am Ende des Jahres erwartet wird, dürften entsprechende Informationen frühestens zur E3 2016 zu erwarten sein. Womöglich aufgrund der Xbox Zeitexklusivität auch deutlich später.

Schon gelesen?  Selbst Entwickler gruseln sich bei Resident Evil 7 VR und sind überzeugt, dass dies eine größere Erfahrung als die Standard TV Variante ist.

3 thoughts on “Rise of the Tomb Raider auf PlayStation 4 wird anscheinend nicht von dem originalen Entwickler umgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.