Assault Android Cactus im Kurztest

maxresdefault[1]

Wie bereits angekündigt werden wir nun eine ganze Reihe an Low Budget, alias Indie-Spielen vorstellen. In diesem Review schauen wir uns Assault Android Cactus an. Das ist vor einigen Tagen auf PS4 und PSVita erschienen und gibt es bereits seit letztem Jahr auf dem PC.

Assault-Android-Cactus[1]

Worum geht es?
Assault Android Cactus ist im Herzen ein sehr abgefahrener Shooter aus der Vogelperpektive. Ihr schießt was das Zeug hält oder besser gesagt, was eure Ladebatterie hergibt. Was das bedeutet erläutere ich später allerdings genauer. Für den Anfang ist es wichtig zu wissen, dass ihr in kleinen Arenen, Unmengen an Gegnern mit Primär und Sekundärwaffen ausschaltet und dabei irgendwie überleben müsst.

ss_4832a568f8a6835e92261b0de218da81f2cf2470.1920x1080[1]

Taktische Rangehensweise
Und das ist komplexe als es sich zunächst anhört! Die Entwickler scheinen großen Wert darauf gelegt zu haben, die Herausforderungen so zu gestalten, dass man durchaus taktisch mit den gegebenen Möglichkeiten arbeiten muss. Das gilt vor allem dann wenn einer der zahlreiche Bossen die Arena betritt und von uns verlangt, dass wir die entsprechende Taktik gegen diesen Boss finden.

Assault-Android-Cactus-3[1]

Der richtige Charakter
Schnell merkt man aber auch Unterschiede zwischen den Charakteren. Wobei man hier besser sagen sollten Androiden. Denn insgesamt stehen euch 4 Stück zur Auswahl, wobei jeder sich auf andere Dinge spezialisiert hat. Mir persöhnlich hat Holly sehr gut gefallen. Ihre Schüsse verfolgen Gegner, was bei diesen Twinstick-Shooter sehr angenehm ist. Außerdem kann ich ein Geschoss abfeuern, dass kräftig reinhaut. Allerdings muss ich mit den Waffengebrauch haushalten. Jede Aktion die ich mache verschlingt nämlich Ladeenergie. Die ist aber dringend notwendig um sich gegen die vielen Gegner währen zu können. Man muss also erst einmal ein Gefühl für das Spiel entwickeln um richtig loslegen zu können.

AAC_Titel[1]

Optik
Auch Optisch weiß das Spiel zu gefallen. Zwar merkt man, dass es sich um ein Low Budget Spiel handelt, jedoch ist jede Arena und Jedes Modell sehr liebevoll gestaltet. All das ergibt ein harmonisches Gesamtbild.

Fazit: Assault Android Cactus ist leichte Arcade Kost für Fans, die einfach mal einen spaßigen Twinstick-Shooter spielen möchten. Durch ein paar kluge Systeme wird die ganze Sache auch schnell taktisch, wodurch das Spiel durchaus Abwechslung bietet.

Wir hatten jedenfalls sehr viel Spaß mit dem Spiel!

Kaufempfehlung: Ja!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.