SPEEDLINK DECUS GAMING MOUSE

Speedlink ist mit einem komplett neuem Gaming-Zubehör-Lineup an den Start gegangen und möchte die Spieler mit flippigen Designs und knalligen Farben überzeugen. Eine der neuen Produkte ist die „Decus Gaming Mouse“. Ob die Maus uns im Test überzeugen konnte, verraten wir euch in den nächsten Zeilen.


Optisch Schick
Ok – Design ist ja Geschmackssache. Nicht jeder möchte ein blinkendes „Spaceship“ auf dem Schreibtisch. Wer aber auf futuristisches Design, mit einer ganzen Menge LED Spielereien steht, der wird die Decus Gaming Mouse lieben. Geliefert wird die Maus in den Farben schwarz, rot. An den Seiten, sowie auf dem hinteren Rücken der Maus finde wir diverse durchsichtige Elemente. Diese werden mit LED Lampen in Regenbogenfarben beleuchtet und pulsieren während des Betriebes. Wem das zu viel ist, kann in dem entsprechend mitgelieferten Programm auch andere Beleuchtungsmöglichkeiten einstellen.


Griffig
Die Haptik bereitete mir anfänglich Schwierigkeiten. Das liegt nicht daran, dass die Maus ein schlechtes Design hat. Es liegt viel mehr daran, dass die Maus wirklich wuchtig ist und auf ein kantiges Design setzt. Da ich privat schon immer auf Logitech Mäuse setze, musste ich mich erst einmal umgewöhnen. Logitech setzt bei seinen Designs gerne auf geschwungene Elemente. Außerdem baut Logitech Mäuse sehr kompakt. Speedlink geht mit der Decus genau den umgekehrten Weg. Die Maus ist wirklich riesig. Da ich eher kleinere Hände habe merkt man den Unterschied zur „normalen“ Maus sofort. Dieser „Nachteil“ hat aber auch einen positiven Aspekt. Leute mit sehr großen Händen sollte diese Maus definitiv mal ausprobieren. Aber auch Leute mit „normalen“ Händen sollten sich nicht direkt abschrecken lassen. Mit der Zeit lernt man die ergonomischen Gegebenheiten durchaus zu beherrschen. Dank der gut gelegten „Fingerrillen“ liegt die Maus fest in der Hand.


Die Steuerelemente
Unter der Maus befindet sich ein Laser der zwischen 400 bis 5000 DPI lesen kann. Dadurch könnt ihr die Genauigkeit auf eure Gegebenheiten einstellen. Auf der Oberseite finden wir neben den üblichen beiden link/rechts Knöpfen noch das übliche Rad, welches ebenfalls als Knopf bedient werden kann. Leicht dahinter ist ein sehr Flacher, von den Ausmaßen aber ordentlich großer Knopf, mit dem wir die Geschwindigkeit der Maus einstellen können. Durch die Größe beschränkt sich die Maus auf einem Knopf, statt auf Zwei. Das bedeutet, dass wir nicht hin und her schalten können, sondern durch die Programme schalten müssen. Drücken wir einmal zu viel müssen wir erneut durch die anderen Programme. Ganz vorne neben dem linken Mauszeiger befindet sich ein weiterer Knopf. Diesen kann man belegen wie man möchte. Außerdem befinden sich noch zwei Knopf an der linken Seitenwand die im Browserbetrieb die üblichen Vor- Zurück-Funktionen erfüllen.


Mitgelieferte Software
Die Maus kommt desweiteren mit einer umfangreichen Software, mit der man sogar komplexe Makros erstellen kann. Dank der extra Taste im vorderen linken Bereich können Makros ohne Probleme belegt und aufgerufen werden. Desweiteren können hier diverse Einstellungen wie DPI, LED Farben und Tastenbelegung vorgenommen werden.

Fazit: Die Decus Maus ist zum Preis von 39,99€ nicht die günstigste Maus. Dafür ist sie aber sehr durchdacht. In erster Linie richtet sie sich an Leute, die sehr auf Design stehen. Außerdem ist sie wirklich wunderbar für große Hände geeignet. Sehr gut hat uns die mitgelieferte Software gefallen, mit der wir vor allen in Spielen diverse Vorteile erlangen können. Bei dem Preis und den Funktionen hauen wir auch gerne unseren G2N Award heraus!

title=

Jetzt Decus Gaming Mouse auf Amazon kaufen:

Speedlink Homepage


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.