Mit dem neuem Tablet von Sunflex wurde auf der Gamescom 2013 ein kleines Multitalent für das Wohnzimmer vorgestellt. Blitzschnell lässt sich das Tablet von Tablet zu Spielekonsole, Mediaplayer oder Musikanlage umwandeln. Damit das unkompliziert geht ist gleich eine Station mitgeliefert, die sich um die nötigen Verbindungen kümmert. Auch ein Controller kann dazu erworben werden soll viele Spiele deutlich komfortabler Steuern lassen.


Tablets und Spielekonsolen
Heute gibt es nicht was es nicht gibt. Sei es die Smartwatch von Samsung oder die Spielkonsole die auf Android läuft. Wieso also nicht das beste von allem nehmen und versuchen dies in ein technisch sauber Produziertes Gerät zu stecken? Genau das dachte sich auch Sunflex und machte einen einfachen Schritt hin, zum Multifunktionalen Gerät. Grundsätzlich wird euch mit Unu ein Tablet geliefert. Das mit Knapp 200€ für das gebotene ziemlich teuer erscheint.


Technisches Hertz
In der Grundausstattung gibt es ein 7 Zoll Tablet mit einem Quadcore ARM Cortex A9 Prozessor mit 1,6 Gigahertz getaktet. Als Grafikchip soll der Mali-400 ebenfalls von ARM zuständig sein der ebenfalls mit 4 Kernen die Grafik antreiben soll. Intern gibt es lediglich 8GB Speicher, denn man aber mit bis zu 64 GB erweitern darf.

Anschlussmöglichkeiten
Als Anschlussmöglichkeiten steht euch eine mitgelieferte Station zur Verfügung, sowie zusätzlich 2 USB 2.0 Buchsen mit der ihr Daten zum Beispiel am PC austauschen könnt. Außerdem wird das Packet in 2 Variationen geliefert. Einmal mit und einmal ohne Controller. Beides bringt aber zusätzlich eine Fernbedienung mit, die ähnlich wie die Wii Remote funktioniert und das Unu Tablet aus der Ferne via Mauszeiger steuern lässt. Auf der Hinterseite – löblich – haben die Entwickler eine QWERTZ Tastatur integriert. Die Tasten sind zwar klein dürften aber mit etwas Übung zu schnellen Ergebnissen führen.

Teurer Spaß


Tablets mit ähnlichen Fähigkeiten gibt es schon für weit weniger Geld. Hier bezahlt man also für zusätzliche Hardware wie Fernbedienung, Spielcontroller, Fernsehnstation obendrauf, ohne das man dabei irgendetwas Besonderes an Hardware bekommen würde. Wir hatten rund 30 Minuten Zeit uns alle Funktionen anzuschauen. Für einen sachlichen Eindruck reicht so etwas natürlich nicht. Das Display sah ganz gut aus, die Funktionen funktionierten soweit schon ganz gut.

Vorschau: Das UNU Tablet hat ein interessantes Konzept. Es nennt sich Spiekonsole, aber auch Mediaplayer. Musik kann ich auch bequem abspielen und aus der Ferne steuern. Ich kann es als Tablet nutzen aber es auch jederzeit in die Station stellen und das Ganze als Multimediales Gerät am Fernseher nutzen. Demnach hat man hier mehrere Geräte in einem und jede Funktion hat schon auf der Gamescom wunderbar funktioniert. Dennoch bleibt festzuhalten, dass es ähnlich Leistungsstarke Tablets schon günstiger gibt, beziehungsweise man lang bewährte Konkurrenzprodukte bekommt, die allerdings dann ohne Zubehör ausgeliefert werden. Wir hoffen dass wir irgendwann nochmal ein Muster bei uns vorliegen haben um uns noch einen genaueren Eindruck machen zu können.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.